Aktuell

#katJA im Nationalrat

Liebe Basler*innenLiebe Unterstützer*innenLiebe glp Mitglieder*innen Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung! Gestern haben wir es endlich geschafft und die Grünliberalen Basel-Stadt haben einen Nationalratssitz erhalten. Es ist mir eine Ehre, …

Über mich

Persönlich

Ich wurde am 1. August 1972 geboren. Ich wuchs in Oberwil BL auf und besuchte auch die dortigen Schulen. Nach dem Studium der Jurisprudenz an der Uni Basel und dem Erwerb des Anwaltspatents arbeitete ich im Gesundheitsdepartement Basel-Stadt. In dieser Zeit habe ich geheiratet und eine Familie gegründet. Nach der Geburt meiner 2 Kinder und einer Kinderpause war ich einige Jahre auf der Gemeindeverwaltung Riehen tätig. Aktuell bin ich als Advokatin und Partnerin bei BALEX Advokatur & Notariat tätig.
Der Tanzsport ist seit vielen Jahren mein Hobby und meine Leidenschaft. Früher als Turniertänzerin (lateinamerikanische Tänze) und danach auch als Showtänzerin (argentinischer Tango).  Immer wieder besuche ich bei Gelegenheit Tanzabende oder Bälle und versuche mich in der Zwischenzeit mit Fitness auf Trab zu halten.

Ich mag schwachen Kaffee mit Milch, gutgelaunte Kinder, überparteiliche Zusammenarbeit, Liebeskomödien, Prosecco, Familie, Katzen, frisches Brot, Sarkasmus und Humor, den Sommer, Ehrlichkeit!

Ich mag nicht die Geschirrwaschmaschine ausräumen, Lügen, Zersiedelung, durchzogenes Fleisch, schlechte Laune, Frieren, Sauerkraut!

Politisch

Seit 2012 bin ich Mitglied der Grünliberalen Partei Basel-Stadt.

Seit 2014 vertrete ich die Grünliberalen Basel-Stadt im Grossen Rat.

Seit Mai 2016 bin ich Präsidentin der Grünliberalen Basel-Stadt und Vorstandsmitglied der Grünliberalen Schweiz.

Seit Mai 2018 bin ich Mitglied des Einwohnerrats der Gemeinde Riehen BS. Vom Einwohnerrat wurde ich in das Ratsbüro, die Geschäftsprüfungskommission und in die Sachkommission Bildung und Familie gewählt.

Seit dem 20. Oktober 2019 bin ich Mitglied des Nationalrats.

Politisch engagiere ich mich stark in der Bildungspolitik und lege Fokus auf die Familienfreundlichkeit unserer Wirtschaftsregion. Auch finanz- und umweltpolitische Themen stehen mir nahe.

Eine Übersicht über meiner bisher eingereichten Vorstösse finden Sie einerseits auf dieser Homepage unter der Rubrik “im Grossen Rat“ oder auf der website des Einwohnerrats Riehen.

«Die Möglichkeit von Listenverbindungen gibt es genau aus dem Grund, dass auch kleinere Gruppierungen eine Chance haben, wenn sie sich zusammentun. Ich sehe meinen Sitz ganz klar als Sitz der Mitte.»

Basler Zeitung vom 21. Oktober 2019: «Ein Riesenklumpen ist von mir abgefallen» – so freut sich die neugewählte GLP-Nationalrätin Katja Christ

«Die neu gewählte GLP-Nationalrätin Katja Christ freut sich vor allem über den Aufwind für die Partei, deren Kantonalpräsidentin sie ist»

Tele Basel vom 20. Oktober 2019: Katja Christ beerbt Sebastian Frehner

«Als ich vor vier Jahren das Basler Präsidium übernahm, haben wir im Grossen Rat die Fraktionsstärke verloren, deshalb ist meine Wahl jetzt ein tolles Zeichen dafür, dass die politische Mitte auch in Basel als wichtige Kraft wahrgenommen wird»

Basler Zeitung vom 20. Oktober 2019: Katja Christ und Mustafa Atici ziehen für Basel-Stadt in den Nationalrat

«Wie wollen wir die Klimaziele erreichen, wenn wir uns jetzt bereits beklagen, dass wir in 30 Jahren nicht mehr mit Benzinautos fahren dürfen?»

Sonntags-Talk auf Telebasel vom 6. Oktober 2019: Wen brauchen wir in der Regierung: Christ, Gautschi oder Soland?

«GLP-Kandidatin Katja Christ dagegen betont ihre Position zwischen den politischen Blöcken. Ihr seien viele Diskussionen zwischen Rot-Grün und den Bürgerlichen zu ideologisch. Mit ihr in der Regierung hätte auch die Mitte dort ihren Platz, die bei Verkehrsfragen meistens mit den Linken, bei Finanzfragen dagegen mit den Bürgerlichen stimmt.»

Katja Christ am Wahlpodium des Regionaljournals am 20. September 2019: Drei Frauen mit vielen Ideen für Basel

«Ich bin eben die, die oft in der Stadt unterwegs ist»

BZ vom 6. September 2019: Entweder – oder?

«Ein Tausendsassa auf vier Beinen ist die Smartbank, die seit einem guten Jahr in Lenzburg steht. Sie kann elektrische Geräte aufladen, verfügt über einen WLAN-Hotspot und eine Beleuchtung. Sowas soll Basel auch anschaffen, findet nun GLP-Politikerin Katja Christ.»

Bericht in der Baslerlandschaftliche Zeitung vom 28. Juni 2019: Was braucht eine Stadt wie Basel, die schon alles hat? Solar-Parkbänke mit integrierter Handy-Ladestation

«Ihre Einzelkandidatur ist politisch gesehen kohärent: Einerseits spielen die Grünliberalen als Zünglein an der Waage zwischen rechts und links im Grossen Rat eine sehr eigenständige und prominente Rolle. Andererseits gehen «grün» und «liberal» inhaltlich ganz und gar nicht mit der SVP zusammen.»

Bericht in der Baslerlandschaftliche Zeitung vom 25. Juni 2019: Die Hitze wird ausbleiben

«Mit der definitiven Zusage von glp-Präsidentin Katja Christ am Mittwochmorgen steht ein erstes Frauen-Trio bereit, die Nachfolge von SP-Regierungsrätin Eva Herzog anzutreten.»

Bericht in der Baslerlandschaftliche Zeitung vom 19. Juni 2019: Diese Frauen stürmen in die Basler Regierung

«Im Kanton Basel-Stadt haben die Grossrätinnen und Grossräte bereits im Februar den Klimanotstand ausgerufen. Seither habe es zahlreiche Vorstösse für ein besseres Klima gegeben, sagt die grünliberale Grossrätin Katja Christ.»

Bericht im Radio SRF vom 17. Juni 2019: Klimanotstand – mehr als eine Alibiübung

«Die Präsidentin und Grossrätin der Basler Grünliberalen hat sich entschieden. Katja Christ möchte im kommenden Herbst für die Nachfolge der SP-Regierungs­rätin Eva Herzog kandidieren. »

Bericht in der Basler Zeitung vom 8. Juni 2019: Katja Christ will in die Regierung

«Die Basler Kantonsangestellten sind bezüglich Vaterschaftsurlaub privilegiert. Ihnen sind zehn Tage zugesichert. Lea Steinle fordert nun eine Verdoppelung. Auch die Grünliberalen Katja Christ und David Wüest-Rudin, die sich politisch in der Mitte verorten, unterstützen das Anliegen.»

Bericht im Telebasel vom 4. Juni 2019: Mehr Vaterschaftsurlaub für Kantonsangestellte?

«Die Grünliberale Katja Christ findet es bedenklich, dass gerade der Pharma- und Life-Sciences-Standort Basel bei den MINT-Fächern keine gute Falle macht. In ihrem Vorstoss fordert sie nun das Erziehungsdepartement auf, beim Mathematikunterricht über die Bücher zu gehen. In Sachen Sprachunterricht fühlt sie sich in einer Kritik bestätigt, die sie schon seit mehreren Jahren übt. Das umstrittene Lehrmittel «Mille feuilles» sieht sie mitunter als einen der Faktoren für die Schwierigkeiten in der Mehrsprachendidaktik.»

Bericht im Telebasel vom 3. Juni 2019: Druck aus der Politik nach der Schulvergleich-Klatsche

«Die Präsidentin und Grossrätin der GLP vertritt in finanzpolitischen Fragen klar bürgerliche Werte, ist wirtschafts- und gesellschaftsliberal und hat ein grünes Herz, was in Zeiten des Klimawandels sicher nicht schadet. Ausser im Kantonsparlament sitzt die 46-jährige Anwältin auch im Einwohnerrat Riehen und ist als Partnerin bei Balex Advokatur & Notariat tätig.»

Bericht in der Basler Zeitung vom 25. Mai 2019: Katja Christ überlegt sich eine Regierungskandidatur