Eine grüne UND liberale Innovation: Das Freihandelsabkommen mit Indonesien

Freihandel und Wirtschaftspartnerschaften ermöglichen und sichern Wohlstand für die Beteiligten. Mit den zusätzlichen sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen bieten sie zudem eine Chance zur wirtschaftlichen Entwicklung für alle. Das vorliegende Abkommen mit Indonesien erfüllt diese Kriterien sehr gut und bringt einen ökologischen und liberalen Fortschritt. Beim Hauptstreitpunkt Palmöl überzeugt, dass das Abkommen mit Indonesien keinen bedingungslosen Freihandel mit Palmöl festschreibt und somit eine gegenüber heute ökologischere Handelsregulierung festlegt. Von den Zollerleichterungen profitieren nur Palmölprodukte, die nachhaltig mit RSPO-Standard produziert wurden – diese Verknüpfung ist ein Novum und setzt einen Standard für zukünftige Freihandelsabkommen. Das Abkommen mit Indonesien ist ein wirtschaftlicher und ökologischer Fortschritt, deshalb sage ich klar JA am 7. März !

Wer mehr wissen will findet hier das Abstimmungspodcast “51 Prozent”. Michael Honegger diskutiert mit mir und Johanna Michel (Bruno Manser Fonds) über das Wirtschaftsabkommen mit Indonesien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.